Betten und Instrumententische

Ausgangslage

Der Zustand der Holzbetten in der Clinique El Jire Rapha war sehr schlecht, und ihre Zahl dem grossen Patientenzulauf in keiner Weise angemessen. Viele Patienten schliefen auf dem Boden oder teilten sich Betten. Des Weiteren wurde im Hôpital Confessionnel de Djamane Mbarissou stets ohne Instrumententische operiert, sodass die Instrumente während der Operation auf dem Patienten gelagert werden mussten, was die Arbeitsbedingungen deutlich erschwerte.

Projekt

Im Atelier von Hansruedi Zurbrügg in Koyom wurden zehn Betten und zwei Instrumententische fabriziert und nach Moundou transportiert. Die Betten sind mit einem Metallrahmen deutlich stabiler als die Holzbetten. Sie sind bis heute in Gebrauch und unbeschädigt. Die Instrumententische wurden nach Djamane Mbarissou transportiert. Sie werden im Operationssaal täglich gebraucht.

© 2020 projekttschad.ch - All Rights Reserved