Materialtransport aus der Schweiz

Ausgangslage

Transport von hilfreichem medizinischem Material, welches im Tschad nur sehr schwer oder sehr teuer beschafft werden kann. Das Material stammt von verschieden Spitälern, Praxen und Privatpersonen aus der Schweiz.

Projekt

Im Januar 2014 wurden das erste Mal 1.2 Tonnen gespendetes medizinisches Material zugunsten der zwei Spitäler in den Süden vom Tschad geschickt. Das Material wurde von Zürich nach N'Djamena per Flugfracht transportiert und ist vollständig und unversehrt angekommen. Der Weg nach Moundou wurde mit einem Pickup durchgeführt.

Hierbei handelte es sich um medizinische Güter, welche im Tschad nur schwierig zu finden oder sehr teuer sind und somit rechtfertigt sich ein Transport aus der Schweiz. Die Materialien die im Januar 2014 angekommen sind, leisten heute in beiden Spitälern täglich einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Patientenversorgung.

Im Jahr Juni 2016 fand ein weiterer Transport statt. Hierbei wurde ein Röntgengerät sowie eine Solarwasserpumpe mit Zubehör und verschiedenste medizinische Materialien mit einem Gesamtgewicht von 1.4 Tonnen von Zürich nach Moundou transportiert. Das Material kam vollständig, wenn auch teilweise beschädigt am Ort an. Dies auf Grund der schlechten Strassenverhältnisse im Tschad. Jegliche Schäden konnten vor Ort repariert werden.

© 2020 projekttschad.ch - All Rights Reserved