Neubau Gebäude
Zigui Marba

Ausgangslage

Das Gesundheitszentrum in Zigui Marba verfügte über ein Gebäude mit Lehmwänden und Strohdach. Davor gibt es einen mechanischen, von Hand betriebenen Brunnen. Zusätzlich gibt es zwei kleine Hütten zur kurzzeitigen Hospitalisation von Patienten. Es wurde durch die Beteiligung sämtlicher Dorfbewohner erstellt. Eine Stromversorgung ist nicht vorhanden. Des Weiteren gab es keine Betten, keinen Gebärtisch und es fehlte an verschiedenen medizinischen Materialien und Mobiliar.

Projekt

Mit Hilfe von Akawda, einer sozialen Einrichtung aus Bongor, und mit der Beteiligung der gesamten Regionalbevölkerung, wurde im Laufe des Jahres 2017 ein neues Gesundheitszentrum erstellt. Die regionale Bevölkerung trug unter anderem mit Baumaterialien, Arbeitskräften und finanziellen Mitteln zur Entstehung des Gebäudes bei. Erbaut wurde das Haus von Maurer und Zimmermann Lehrlingen der Association Akwada und entspricht einem sehr hohen Standard für tschadische Verhältnisse.

Das Gebäude verfügt ein starkes Fundament und sämtliche nötigen Räume wie Konsultationszimmers, Apotheke, Gebärsaal, etc. Der Gebärtisch und weiteres Mobiliar wurde neu im AATEK in Koyom angefertigt. In einer zweiten Phase werden die elektrischen Installationen mittels Solarenergie eingerichtet.

© 2018 projekttschad.ch - All Rights Reserved